Wochen-Preview: 18.-24. Februar 2019

In dieser Woche freuen wir uns über einen besonders vollen Terminkalender bei den premiertone-Künstlerinnen und -Künstlern. 

Der Organist László Fassang gibt am Dienstag ein Konzert mit Gabor Boldoczki an der Franz Liszt Music Academy Budapest. Katia Skanavi ist am selben Tag bei einem Konzert im Moskauer Konservatorium mit Werken von Beethoven, Brahms und Franck zu erleben. Hardy Rittner gastiert am 21. Februar am Theater Rüsselsheim, wo er Chopins Nocturnes, op. 9, 15, 27 und 32 sowie weitere ausgewählte Werke zum Besten gibt. In der Bridgewater Hall in Manchester freut man sich am Freitag auf ein Klavierrezital mit Peter Donohoe und Noriko Ogawa. Gespielt wird Musik von Debussy, Rachmaninow und Stravinsky. Am Sonntag gibt Nicholas Rimmer ein Rezital in Fellbach mit Tianwa Yang an der Violine. Das Duo interpretiert Werke von Mozart, Ravel und Beethoven. Ebenfalls am Sonntag spielt Paul Rivinius mit dem Ensemble Arabesques in der Elbphilharmonie Hamburg.

Beim Open Day an der KCA Antwerpen wird am 23. Februar auch Aldo Baerten zu erleben sein. Nur einen Tag später gibt der Flötist ein Rezital mit Severin von Eckardstein (Klavier) auf dem Festival de Lasne. Gespielt werden Werke von Prokofjew, Faure und Lysight.

Schon am Montag findet in Perth ein Duo-Cellorezital mit Kim Vaughan und Philip Higham statt. Der Cellist wird am Sonntag außerdem mit dem Maxwell String Quartet beim Hilary Rosin Coffee Concert am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow zu Gast sein. Joanna Sachryn ist in der neuen Woche gemeinsam mit dem Celloensemble 5+1 auf Tournee durch Südkorea und Japan. Am 19. Februar ist das Ensemble in Seoul zu erleben. Am 21. und 24. folgen Auftritte in Fukuoka und Tokio. Claudio Bohórquez gibt am Samstag ein Konzert mit dem Scharoun Ensemble und Sopranistin Rinnat Moriah in der Elbphilharmonie Hamburg. Auf dem Programm stehen Werke von Benjamin, Schönberg und Gubaidulina sowie die Uraufführung einer Auftragskomposition von Mark André. Am Sonntag wird László Fenyő ein Konzert mit dem Bachorchester Leipzig unter Christian Funke in Esslingen geben. Hier spielt er zwei Cellokonzerte von Vivaldi.

Einen besonders vollen Kalender hat auch das Doric String Quartet. Das Ensemble ist in dieser Woche in den USA unterwegs und wird Konzerte in Philadelphia, Harrisburg, Oberlin (OH) und Columbia (MD) geben. Im Gepäck haben die vier Musikerinnen und Musiker Werke von Haydn, Britten und Mendelssohn Bartholdy. Das Novus String Quartet gibt zum Wochenabschluss am Sonntag ein Konzert in der Philharmonie Haarlem mit Streichquartetten von Mendelssohn Bartholdy und Schubert.

Daniel Raiskin leitet am 21. Februar ein Konzert der Janáčkova filharmonie Ostrava im tschechischen Ostrava. Am Freitag dirigiert Hermann Bäumer ein Sinfoniekonzert an der Komischen Oper Berlin mit Werken von Mendelssohn Bartholdy, Schumann und Sibelius. Der Dirigent Hossein Pishkar ist, ebenfalls am Freitag, gemeinsam mit dem Euregio Festival Orchestra in Nordhorn zu erleben. Auf dem Programm stehen Werke von Mahler, Wagner und Mendelssohn Bartholdy. Ebenfalls dabei ist die Sopranistin Juliane Banse. Am Sonntag wird dasselbe Programm im Orchesterzentrum NRW Dortmund zur Aufführung gebracht.