Wochen-Preview: 19.-25. November 2018

In dieser Woche freuen wir uns erneut auf zahlreiche Konzerte unserer premiertone-Künstlerinnen und Künstler – sowohl solistisch als auch als Teil von Ensembles. Insbesondere die zweite Wochenhälfte zeigt einen außergewöhnlich vollen Kalender.

Aber schon am Dienstag wird Esther Saladin als Teil des Sonemus Trios ein Konzert in Biel/Bienne geben. Auf dem Programm stehen Werke von Lachenmann, Bianchi und Jarrell. Nur einen Tag später wird das Trio mit dem selben Programm in Bern zu erleben zu sein. Ebenfalls am 21. November spielt Joanna Sachryn beim Eröffnungskonzert des Jazz Festivals Ploiesti. Gemeinsam mit der Philharmonie „Paul Constantinescu“ wird Guldas Konzert für Cello und Blasorchester zur Aufführung gebracht. Beim Penderecki Festival in Warschau gibt Claudio Bohórquez am Donnerstag ein Konzert mit der Sinfonietta Cracovia. Jens Peter Maintz wiederum ist am selben Tag bei einem Friedenskonzert in der Gedächtniskirche Berlin zu hören. Hier werden Werke von Brahms, Korngold und Weigl ertönen. Am Königlichen Konservatorium Gent freut man sich auf einen Klassenabend der Celloklasse mit Judith Ermert am 22. November, für den Musik von Bach, Popper und Patti einstudiert wurde. Violinistin Diana Tishchenko gibt am Samstag gemeinsam mit dem David’s Collective ein Kammermusikkonzert im Rathaus Landshut. Aufgeführt werden Werke von Kodalý, Dohnányi und Schumann. 

Am selben Tag interpretiert die Harfistin Jasmin-Isabel Kühne Brahms „Deutsches Requiem“ in der Marienkirche Bad Segeberg. Kateryna Titova gibt, ebenfalls am 24. November, ein Klavier-Rezital in Weißenhorn mit Werken von Mozart, Beethoven und anderen. 

Die Berliner Philharmoniker mit Flötist Michael Hasel setzen in dieser Woche ihre Tour durch China fort: Am 20. November spielen sie ein Konzert in Xi’An, am 22. und 23.11. beehren sie Peking. Im Gepäck haben sie Werke von Bernstein, Mahler, Mozart und Schostakowitsch. Daniel Raiskin leitet am 23. November ein Konzert des Slovak Radio Symphony Orchestras in Bratislava. Einen Tag später führt Hossein Pishkar gemeinsam mit dem Orchestra Ciovanile Luigi Cherubini Verdis „Rigoletto“ im Teatro Aglighieri zu Ravenna auf. Unter dem Konzerttitel „Verklärte Nacht“ führt Andra Darzins mit dem Kammerorchester „Urban Camerata“ am 25. November Werke von Bach und Schönberg in der St. Antonius Kirche Zuffenhausen auf. Am Samstag gibt das Ensemble Passo Avanti im Rahmen der Veranstaltungsreihe „erstKlassik“ ein Konzert unter dem Motto „Vom Suchen und Finden – Begegnungen mit Mozart“.

Robert Koller ist am Wochenende auf zwei verschiedenen Bühnen zu erleben. Am 24. November tritt er beim Jahreskonzert des Bachchores in St. Gallen auf. Neben ihm werden auch Sopranistin Charlotte Müller Perrier und Tenor Nino Aurelio Gmünder solistisch zu erleben sein. Unterstützt werden Bachchor und Solisten durch das Sinfonieorchester St. Gallen. Die Veranstaltung findet in der Tonhalle statt. Am Sonntag singt der Bassbariton bei einem Konzert beim MCS Musik-Collegium Schaffhausen mit dem Konzertchor Schaffhausen unter Guido Helbling.