Wochen-Preview: 2. - 8. Juli 2018

Die erste Juli-Woche hält wieder einmal vielseitige Konzert-Erlebnisse, abwechslungsreiche Festivals und spannende Meisterkurse bereit. 

Konzerte & Events

Das Trio Gaspard, bestehend aus Nicholas Rimmer, Vashi Hunter und Jonian-Ilials Kadesha, gastiert vom 3. bis zum 8. Juli beim Boswiler Sommer. Jonian-Ilias Kadesha wird dort am 2. und am 6. Juli außerdem zwei Konzerte in wechselnden Ensembles geben. Der Violinist Korbinian Altenberger hat in dieser Woche einen ganz besonders vollen Terminkalender: Am 6. sowie 7. Juli ist er gemeinsam mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk unter Kent Nagano im Herkulessaal München zu erleben. Auf dem Programm stehen Werke von Messiaen und Bruckner. Am Samstag und Sonntag gibt er dann Konzerte in München und Tutzing mit Oktetten von Enesco, Herrmann und Mendelssohn Bartholdy. Diana Tishchenko, Mikayel Hakhnazaryan und Joachim Carr stehen in dieser Woche gemeinsam im Pianosalon Christophori Berlin auf der Bühne. Unter dem Titel „Russian Night“ interpretieren sie dort am 6. Juli Werke von Stravinsky, Prokofjew und Tschaikowsky. Die Cellistin Esther Saladin ist am selben Tag mit dem Ensemble Tempus Konnex auf dem Festival des Zentrums für Gegenwartsmusik (ZfGM) in Leipzig zu hören. Gespielt werden Werke von Kompositionsstudentinnen und -studenten der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Der Bratschist Nils Mönkemeyer wird in dieser Woche in verschiedenen Kammermusik-Formationen auf dem West Cork Chamber Music Festival gastieren.

Ebenfalls beim West Cork Chamber Music Festival ist auch Ramón Ortega Quero zu Gast, der am 6. und 7. Juli je ein Konzert gibt. Im Gepäck hat er Werke von Mozart, Farrenc und Beethoven. Die Pianistin Elena Gurevich gibt am 5. Juli ein Klavierkonzert in Bad Wörishofen. Wie der Titel „Zwischen Orient und Okzident“ bereits erahnen lässt, wird sie klassische und Filmmusik mit Orient-Bezug aufführen. Für ein Harfen-Solo-Rezital beehrt Jasmin-Isabel Kühne am 6. Juli die Harfengalerie Camac Deutschland in Berlin.

Auch auf den Opernbühnen auf der ganzen Welt ist eine Menge zu erleben. Sunhae Im ist am 6. und 7. Juli gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester unter Leitung von René Jacobs zu Gast in Seoul, wo sie als Susanna in Mozarts „Le Nozze di Figaro“ zu sehen und zu hören ist. Ilia Papandreou wird am 5. sowie am 7. Juli in zwei weiteren Aufführungen von Weinbergers Oper „Schwanda der Dudelsackpfeifer“ am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen in die Rolle der Dorota schlüpfen. Hansung Yoo gibt am 7. Juli ein Konzert mit der Deutschen Philharmonie Merck in Darmstadt. Dargeboten werden unter anderem Arien aus „Don Giovanni“ und „Carmen“.

Meisterkurse und Wettbewerbe

Am Folgetag ihres Konzertes, am 7. Juli, gibt Jasmin-Isabel Kühne einen Meisterkurs in der Harfengalerie Camac Deutschland in Berlin. Nur einen Tag später – am 8. Juli – bietet Claudio Bohórquez an der Carinthischen Musikakademie in Ossiach einen Meisterkurs im Fach Violoncello an. 
Komponistinnen und Komponisten haben noch bis zum 10. Juli Gelegenheit, sich für den „ad libitum“ Kompositionswettbewerb der Winfried Böhler Kulturstiftung zu bewerben.