Neue Kritiken zur CD

Piano News 2018
"...Liszts Klaviersonate h-Moll ist ein von Pianisten geschätztes und zugleich gefürchtetes Werk, welches in der Zeit seiner Uraufführung Interpreten und Instrumente an ihre Grenzen gebracht hat. Bis heute gilt die Sonate als Inbegriff der hochvirtuosen Klavierspielkunst des 19. Jahrhunderts. Joseph-Maurice Weder meistert diese Hürden mühelos und überzeugend... der gefühlsbetonte Anschlag des Pianisten und der Klangcharakter des Instruments gehen dabei eine einzigartige Symbiose ein, was die CD-Aufnahme zu einer Rarität macht... die Einspielung Weders ist mit ihren individuellen Akzenten in jeder Hinsicht eine Bereicherung..."

".... hätte man sich nicht einen besseren Künstler als Joseph-Maurice Weder wünschen können. Der 29-jährige Schweizer Pianist pflegt unter anderem einen herrlichen Anschlag von glockenartiger Klarheit, der sich ideal für den audiophilen Sound des Labels MDG eignet. Seine pianistische Souveränität ist so überwältigend, aber gleichzeitig vollkommen in den Dienst der Musik gestellt, sodass es ihm frei steht, die beiden sehr unterschiedlichen Werke des vorliegenden Programms rein musikalisch und interpretativ zu gestalten. Sein Gefühl für "Timing" ist absolut makellos..."
Phil's Classical Reviews Atlanta (USA)

The ConcertoNet 2017 (The Classical Music Network)
"...Joseph-Maurice Weder demonstriert wunderbare Fingerfertigkeit und Nuancenreichtum ... Weder schildert überwältigend und klar das Drama, welches Liszts h-Moll-Sonate innewohnt ... Weders Kinderszenen sind durchsichtig und liebevoll, jede der 14 Miniaturen ist schön definiert. Die charismatische Träumerei ist wahrhaft traumhaft, und das leise Ende des Der Dichter spricht schmilzt in den Himmelsraum ... "