Wochen-Preview: 6.-12. November 2017

Konzerte und Termine

Vorhang auf: Ilia Papandreou singt die Titelpartie in Luigi Cherubinis „Medea“, die am 11. November am Theater Erfurt Premiere feiert. Einige Karten sind noch zu haben, weitere Vorstellungen finden am 15. und 17. November ebenfalls in Erfurt statt.

Tomoko Akasaka tritt am 8. und am 12. November mit dem Amaryllis Quartett in Herisau und in Ketsch auf. Andra Darzins konzertiert im Rahmen der St.-Antonius-Herbstkonzerte am 12. November in Stuttgart und ist am 7. November mit dem Ensemble Modern in der Alten Oper Frankfurt zu hören. Barbara Buntrock ist mit ihrem Wupper-Trio am 9. November in Erlangen zu Gast und Nicholas Rimmer interpretiert am 6. November in Bonn zusammen mit weiteren Musikern Werke von Schreker, Brahms und Penderecki.

Das Novus String Quartet spielt am 11. November in Gschwend zusammen mit Yeol Eum Son das Klavierquintett Es-Dur von Robert Schumann. In Singen ist am gleichen Tag Thorsten Johanns mit dem Minetti Quartet zu hören, ebenfalls am 11. November tritt Jasmin-Isabel Kühne mit ihrem Duo Lumière auf.

Anna Aminoff konzertiert am 12. November an der HMT Leipzig: Gemeinsam mit Marja Rumpunen und Alexander Franzen bringt sie Werke von Reinecke, Kaski und Sibelius zu Gehör. Ebenfalls am 12. November ist Nicolai Gerassimez mit seinem Bruder Wassily Gerassimez in Tettnang zu erleben, zudem tritt an diesem Tag Elena Gurevich mit dem Trio Cantabile auf. Jens Peter Maintz schließlich ist am 12. November zu Gast in Achern, wo er ein Recital mit Eldar Nebolsin spielt.

Robert Koller singt am 11. November in Zürich Mendelssohns „Walpurgisnacht“ und am 12. November in Basel „Olav Trygvason“ von Edvard Grieg. Marianna Shirinyan konzertiert am 10. November zusammen mit Lars Anders Tomter und Torleif Thedeen an der Oslo Music Academy und Peter Donohoe ist am 7. November mit einem Recital in Mendoza und am 10. November mit dem Klavierkonzert Nr. 25 von Wolfgang Amadeus Mozart in Cuyo zu hören, am 12. November folgt ein weiteres Recital in Cuyo. Sophia Jaffé schließlich reist nach Armenien: Sie interpretiert am 10. November mit dem Armenian National Philharmonic Orchestra das Violinkonzert a-Moll von Alexander Glasunow.